Sinn­lich wahr­nehm­bares

Das Wort "schön" wurde aus der Kunstszene verbannt.
Die Werke werden bewertet nach Originalität, Aussage und vor allem nach der Vita des Künstlers. Die Hauptrolle dabei spielt, bei wem der Künstler studiert hat.
Daher kann der Szenenfremde der zeitgenössischen Kunst immer weniger abgewinnen.


Meine Werke haben keine Aussage!
Sie sind Momentaufnahmen einer Stimmung und sollen das Auge des Betrachters erfreuen.
Ich lade hiermit zum Schauen und Träumen ein, frei von den Einschränkungen, die Künstlern und Betrachtern von der Szene auferlegt werden.

Galerie